Alexandre Wagner – Sommelier und Beratung – Wein

„Meine Leidenschaft ist zu meinem Beruf geworden.“ Alexandre Wagner

Im Jahre 1992 habe ich meine eigene auf den Export und die Beratung spezialisierte Handelsagentur gegründet. Zuvor habe ich die hochangesehene und prestigeträchtige Sommelier-Weinfachschule in Beaune besucht. Von da an war ich im Auftrag meiner renommierten Kunden in fast allen erzeugenden Ländern der Welt auf Wein-Entdeckungsreise und habe neue „Terroir“ erkundschaftet.

Mein Vater hat mich im Jahre des Jahres 1996 mit François Mauss bekannt gemacht und im selben Jahr habe ich dann als leitender Sommelier die Verantwortung für das außerordentliche Verkostungsgremium „Grand Jury Européen“ übernommen. Für diese herausragende Wein-Verkoster Vereinigung, wie unter anderen Michel Bettane, Bernard Burtschy, Philippe Bourguignon, usw., bin ich von 1996 bis 2010 fortlaufend tätig gewesen. Seit 2010 bin ich der Sommelier des von François Mauss gegründete Villa d’Este Wine Symposium (auch Davos du vin genannt) www.vdews.com …

Diese außergewöhnlichen Verkostungstermine haben es mir erlaubt, fast die Gesamtheit der allergrößten weltweit erzeugten Prestige-Weine zu probieren, welche leider heutzutage praktisch unauffindbar und unbezahlbar geworden sind.
Seit dem Jahre 2010 findet das durch François Mauss gegründete Welt-Wein-Forum „VILLA D’ESTE WINE SYMPOSIUM (VDEWS)“ statt. www.vdews.com Diese Veranstaltung zählt zu den angesehensten Verkostungen der internationalen Wein-Welt. Als leitender Sommelier dieses Events bin ich für den gesamten Ablauf dieser Prestige-Verkostungen verantwortlich.

Warum noch einen weiteren Blog über Wein ins Leben rufen?

Es ist meines Erachtens nach an der Zeit eine umfangreichere und angemessenere Vision in Sachen Wein zu vermitteln. Mit der Entstehung und der Konzentration von weitflächig vernetzten internationalen Großunternehmen, ist das Produkt Wein seit einigen Jahren zu einem technologischen Erzeugnis unter vielen anderen geworden. Die Vereinheitlichung der Geschmacksvielfalt nimmt von daher weiterhin im hohen Maße zu, und dadurch ist leider auch die eigene Identität als „Terroir“, sowie die eigentümliche Erzeugung durch natürliche Verfahren sehr zweitrangig geworden.

Gewiss gibt es durch technische Machart gut erzeugte Weine, dennoch ist ihr seelenloses Erscheinen der uniforme Ausdruck von Defizit und Mangel! Von jeher sind von mir auch Weine empfohlen worden, die von handwerklich ausgerichteten Winzern und Weinbetrieben erzeugt wurden, die fortfahrend gesunde und lebendige „Terroir-Weine“ hervorbringen. Natürlich ist mir durch meine in der Bourgogne (Beaune) absolvierte Ausbildung als Sommelier und Weinfachberater das Hervorheben und Verfechten dieser Begriffe von Identität und „Terroir“ besonders ans Herz gelegt worden!

Im Verlauf meines sehr häufigen Umherreisens habe ich überall auf der Welt leidenschaftliche Wein-Produzenten kennen lernen können. Diese „Macher“ erzeugen ausschließlich natürliche, gesunde und lebendige Weine.

Weine die einem herausragenden „Terroir“ entstammen, überzeugen durch ihr Potenzial zur Alterung und ihre Fähigkeit zur positiven geschmacklichen Weiterentwicklung. Leider ist es heutzutage zur Gewohnheit geworden, alle Weine viel zu jung zu kredenzen. Von daher ist man auch bereit auf die ganz besonderen Geschmacksnoten sorgfältig gealterter Weine zu verzichten.

Es ist wichtig hervorzuheben, dass viele Weine den Ausdruck ihrer gesamten Geschmacksvielfalt oftmals nur als Begleiter einer delikat zubereiteten kulinarischen Köstlichkeit preisgeben.

Manche Erzeuger sind in der Lage hervorragende Weine anzubieten, obwohl sie ihr „Terroir“ betreffend nur über bescheidene Möglichkeiten verfügen. Andere Winzer wiederum haben das Glück im Besitz von herausragenden bis unvergleichlichen „Terroir-Ländereien“ zu sein, deren Weine jedoch weiterhin mehr als banal verbleiben werden, da sie es nicht erwägen oder verstehen das Unnachahmliche ihres so besonderen „Terroir“ hervorzuheben.

Wie definiert man einen guten Wein? Wie stellt sich ein authentischer Wein Dar?

Für einen Wein ist es wichtig eine natürliche Ausgewogenheit vorzuweisen, dem das „Terroir“ seinen Ausdruck verleiht: Ein von Leben trotzender, sprich lebendiger Wein! Er soll über eine besondere Signatur verfügten und soll gut verträglich sein. Einfach gesagt, soll er „sich dem Konsumenten schenkend“, ein unvergleichliches Erlebnis bieten.

Seit dem Jahre 2012 bin ich für die Eigentümer der Weinguts und des Hauses Gales in Remich als Sommelier und Berater im Bereich Gastronomie tätig.

Die Domaine Gales ist für seine erzeugten Weine und Crémant weltbekannt.

Des weiteren bin ich Gründungsmitglied der Vereinigung „Domaine et Tradition“.

Das Import-Haus Gales vertreibt exklusiv folgende Prestige-Domaine:

Champagne BOLLINGER,

Cognac HINE,

usw.

Seit dem Jahre 2010 findet das durch François Mauss gegründete VILLA D’ESTE WINE SYMPOSIUM (VDEWS) statt, eine der angesehensten Verkostungen der Wein-Welt. Als leitender Sommelier dieses Events bin ich für den gesamten Ablauf dieser Prestige-Verkostungen verantwortlich.

VILLA D’ESTE WINE SYMPOSIUM (VDEWS), Lago di Como – Italia
Alexandre Wagner – Grand Jury Européen

Mehr Informationen erhalten Sie unter:

http://www.vdews.com/

Des weiteren bin ich:

Mitglied der FIJEV (Internationaler Journalisten Verband – Wein und Spirituosen)

Ich organisiere und leite Verkostungen für:

Guide Hachette

Mondial du Vin

Mundus Vini

Seit 1988 nehme ich an den Primeurs-Verkostungen in Bordeaux teil

usw.

Gerne lade ich zu meinem Blog ein: Viniculture

sommelier – conseil